Vortrags- und Lehrtätigkeit

Die hohe methodische Fundierung unserer Beratungs-Aktivitäten stellen wir u.a. sicher durch die laufende Beobachtung und Nutzung aktueller wissenschaftlicher Trends und Erkenntnisse. Unser Wissen geben wir gerne im Rahmen von Vorträgen oder im Rahmen eigener Lehrtätigkeiten weiter. Zu den Kooperationspartnern für unsere Lehrtätigkeiten gehören u.a. die Universität Salzburg, die University of Salzburg Business School (SMBS) sowie die Bayerische Eliteakademie (BEA).

Unsere Angebote und aktuellen Schwerpunkte im Bereich Vorträge:

  • Best Practice der Leistungs- und Potenzialdiagnostik
  • Executive-Coaching „state of the art“
  • Aktuelle Führungsforschung (bedürfnisorientierte Mitarbeiterführung)
  • Resilienz: aktuelle Forschung und zukünftige Anwendungen
  • Das „M&R“-Modell (Mitarbeiterorientierung & Resilienz) zur Selbst- und Mitarbeiterführung

Gerne sprechen wir mit Ihnen über Möglichkeiten für Inhouse- und Impuls-Vorträge, Teilnahme an Podiums-Diskussionen, Kongressen und Symposien, sowie Beiträge für Kurzworkshops und „Open Space“-Veranstaltungen.

Wissenschaftliche Beiträge & Publikationen

 – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
NEU:

Mühlberger. C, Böhm, A. M. & Jonas, E. (2019: im Druck). Motivationale Passung im Coaching. In: C. Rauen (Hrsg.). Handbuch Coaching. Göttingen, Hogrefe Verlag.

 – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Böhm, A. M. & Jonas, E. (2016). Der regulatorische Fokus als Führungsinstrument für eine bedürfnisorientierte und effektive Mitarbeiterkommunikation. Gruppe. Interaktion. Organisation. Zeitschrift für angewandte Organisationspsychologie (GIO), 47(2), 171-179.

Böhm, A. M., Mühlberger, C. & Jonas E. (2018). Wachstums- und Sicherheitsorientierung im Coaching –Erfolg durch motivationale Passung. In: S. Greif, H. Möller, & W. Scholl (Hrsg.). Handbuch Schlüsselkonzepte im Coaching. Heidelberg, Germany: Springer.

Böhm, A. M. & Jonas E. (2018). The Resilient Self: The Interplay of Regulatory Focus and Self-Compassion in Coping with Negative Experiences. University of Salzburg. Submitted Manuscript.

Exler, C. & Kleinmann, M. (1997). Die Wirkung impliziter Kriterien bei einem Personalauswahlverfahren. Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 41, 86-90.

Jonas, E., Mühlberger, C., Böhm, A. M. & Esser, V. (2017). Motivkongruenz in sozialen Austausch- und Interdependenzprozessen im Karrieremanagement: Training, Coaching, Mentoring und Supervision in einem sozialpsychologischen Vergleich. Handbuch Karriere und Laufbahnmanagement, 1-35.

Jonas, E., Mühlberger, C., Böhm, A. M. (12.6.2018). Kongress „Coaching meets Research“ , Beitrag „Zwischen Sicherheits- und Wachstumsorientierung“ im Forschungskolloquim e (https://www.coaching-meets-research.ch/kongress-2018/programm-1/forschungskolloquien/forschungskolloquien#FQe), Olten

Kleinmann, M., Exler, C., Kuptsch, C. & Köller, O. (1995). Unabhängigkeit und Beobachtbarkeit von Anforderungsdimensionen im Assessment Center als Moderatoren der Konstruktvalidität. Zeitschrift für Arbeits-und Organisationspsychologie.

Kleinmann, M., Kuptsch, C. & Köller, O. (1996). Transparency: A necessary requirement for the construct validity of assessment centers. Applied Psychology, 45(1), 67-84.

Kuptsch, C., Kleinmann, M. & Köller, O. (1998). The chameleon effect in assessment centers: The influence of cross-situational behavioral consistency on the convergent validity of assessment centers. Journal of Social Behavior and Personality, 13(1), 103.

Lüders, A., Böhm, A. M. & Jonas, E. (2018). Europa: Chance oder Bedrohung? Der Einfluss existentieller Bedürfnisse auf kulturellen Rückzug und Fremdenfeindlichkeit. In Sammelband „Identitäten –Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft.“

– –

Vortrag von Dr. A. Böhm: „Building a resilient mindset: why positive thinking is not enough“ (2018)

Digitalisierung im Personalwesen: Studie identifiziert erhebliche Defizite (2017)